Den Fleischwolf reinigen, und das richtig!

Der Fleischwolf gehört zu den vielseitigsten und praktischsten Arbeitsgeräten in jeder Küche. Diente er früher fast ausschließlich zur Herstellung von Fleisch- und Wurstproduckten, so werden damit heute auch Gebäckstücke, Pasta und viele weitere Lebensmittel produziert. Durch den regelmäßigen und intensiven Gebrauch dieses effektiven Küchengeräts ist es auch von hoher Wichtigkeit, dass Sie nach jedem Gebrauch Ihren Fleischwolf reinigen.

Eine unzureichende Hygiene kann gerade bei einem Fleischwolf schlimme Folgen haben. Durch Verschmutzungen, welche nicht gründlich entfernt werden, können die nachfolgenden Produkte verderben und sogar die Gesundheit ist bedroht. Daher erläutern wir Ihnen hier die besten Methoden und zeigen Ihnen wie Sie Ihren Fleischwolf reinigen.

 

Warum sie so gründlich sein müssen, wenn Sie Ihren Fleischwolf reinigen!

Eiweißhaltige Lebensmittel wie Fleisch, Fisch und natürlich auch Eier selbst, gehören zum einen zu den sehr leicht verderblichen Lebensmitteln, zum anderen zu den gefährlichsten Produkten, wenn sie denn einmal verdorben sind. Dabei ist besonders zerkleinertes Fleisch anfällig für den Befall von Keimen und Bakterien. Der Grund liegt einfach darin, dass das zerkleinerte Fleisch diesen Schädlingen eine deutlich größere Angriffsfläche bietet als unzerteilte Fleisch- oder Fischprodukte.

Diese Empfindlichkeit ist auch der Grund für das Bestehen der sogenannten Hackfleischverordnung (Originaltitel: Verordnung über Hackfleisch, Schabefleisch und anderes zerkleinertes rohes Fleisch), welche strenge Regeln für die Herstellung und Verarbeitung von Hackfleisch beinhaltet.

Dazu zählen unter anderem die Regeln, das Hackfleisch am dem Tag verkauft werden muss, an welchem es produziert wurde (Gewerblich) oder auch dass das Fleisch noch am gleichen Tag gegart werden muss, an dem es gekauft wurde (Gastronomie). Für diese Regeln gibt es gute Gründe, daher sollten Sie niemals nachlässig sein, wenn Sie Ihren Fleischwolf reinigen!

 

Welche Folgen kann es haben, wenn ich beim Fleischwolf reinigen zu oberflächlich bin?

Eine unzureichende Reinigung des Fleischwolfs hat meistens zur Folge, dass sich noch Reste des verarbeiteten Lebensmittels darin befinden. Diese bilden dann einen idealen Nährboden für Keime, Bakterien und Schimmel (Schwarzschimmel, Salmonellen, Botulinusbakterien). Diese Schadstoffe vermischen sich dann mit den frischen Lebensmitteln, sobald Ihr Fleischwolf wieder in Gebrauch genommen wird.

Als Folge davon schmecken Ihre Produckte extrem nach verdorbenen Lebensmitteln und sind zusätzlich durch dies Schadstoffe kontaminiert. Dadurch kann es zu Übelkeit, Erbrechen, Kreislaufproblemen bis hin zur schweren Lebensmittel- oder Salmonellenvergiftung kommen. Bei Personen, die ohnehin über ein geschwächtes Immunsystem verfügen, kann das sogar tödlich enden!

 

Wie Sie Ihren Fleischwolf reinigen sollten!

Nachdem Sie Ihre Lebensmittel hergestellt und alle Produkte verarbeitet haben, ist das Fleischwolf reinigen angesagt. Dazu lassen Sie die Förderschnecke noch ein wenig laufen um möglichst viel der Lebensmittelreste aus dem Inneren heraus zu befördern.

Sollten Sie etwas altes Brot oder trockene Brötchen zu Hause haben, können diese Ihnen beim Fleischwolf reinigen hilfreiche Dienste leisten. Drücken Sie diese einfach mittels Förderschnecke durch den Fleischwolf, dadurch werden fast alle Fleisch- oder Teigreste aus der Maschine gepresst. Die verbleibenden Brotreste in Ihrem Fleischwolf lassen sich nachher wesentlich leichter entfernen, als dass beispielsweise bei Fleisch, Teig unser Fett der Fall ist.

Kann das Förderwerk nichts mehr zu Tage fördern, ist es an der Zeit das Gerät zu zerlegen, so können Sie ideal jedes Teil bei Ihrem Fleischwolf reinigen. Sollte ein abnehmbarer Einfülltrichter vorhanden sein, nehmen Sie diesen jetzt bitte ab und reinigen Sie ihn gründlich mit warmen Spülwasser und einem Schwamm oder einer Bürste.

Drehen Sie dazu zunächst die Verschlusskappe herunter, danach entfernen Sie die Lochmaske. Die Lochmaske ist immer besonders zu beachten, wenn Sie Ihren Fleischwolf reinigen. Besonders bei kleineren Öffnungen bleiben gerne einige Speisereste in den Löchern zurück. Diese können Sie am einfachsten mit einem Zahnstocher entfernen und danach die Löcher mit heißem Seifenwasser durchspülen. Im Anschluss bitte nochmal mit klaren Wasser nachspülen damit keine Seifenreste in den Löchern verbleiben. Diese wären zwar ungefährlich, jedoch ist der Geschmack von Spülmitten im Essen nicht besonders beliebt.

Das nächste Teil, welches sie entfernen müssen, wenn Sie Ihren Fleischwolf reinigen, ist das Schneidewerkzeug, die Kreuzklinge. Diese ist im Prinzip recht einfach zu säubern, einfach mit einer Bürste und Spülwasser abschrubben und abspülen. Bei einigen Geräten sind die Klingen des Schneidewerkzeugs recht scharf, daher hier bitte Vorsicht walten lassen, wenn Sie die Klinge reinigen. Je nach Modell kann es sein, dass Sie mehrere Lochscheiben und Klingen entfernen müssen (maximal drei), gehen Sie dann einfach genauso vor, wie Sie es bei den ersten Teilen getan haben.

Im nächsten Schritt, den Sie vollziehen müssen wenn Sie Ihren Fleischwolf reinigen, ist das Herausnehmen der Förderschnecke dran. Dies tun Sie indem Sie die Förderschnecke einfach nach vorne aus dem Gehäuse ziehen. Wurden zuvor besonders klebrige Lebensmittel verarbeitet, kann es teilweise schwierig sein die Förderschnecke heraus zu ziehen, vor allem wenn das greifbare Stück fettig ist. Am einfachsten geht es dann, wenn Sie das Vierkantstück, auf welchen die Kreuzklinge sitzt, vorsichtig mit einer Zange greifen und die Förderschnecke dann mit etwas Kraftaufwand und unter leicht drehenden Bewegungen aus dem Gehäuse entfernen.

Derlei Schwierigkeiten dürften jedoch äußerst selten sein, in der Regel funktioniert das sehr leicht. Das Säubern der Förderschnecke ist denkbar einfach, Sie müssen Sie nur mit warmen Spülwasser und einer Bürste abschrubben und mit klaren Wasser abspülen, die glatte Oberfläche gibt dem Schmutz keine Gelegenheit sich richtig festzusetzen.

Nun kommen wir zum letzten Teil beim Fleischwolf reinigen. Das Gehäuse zu reinigen ist etwas knifflig, das Sie mit einem Schwamm oder einer normalen Spülbürste nur schlecht im inneren hantieren können. Anders sieht das mit einer Flaschenbürste aus, mit der Sie auch den Innenbereich des Gehäuses hervorragend reinigen können. Ideal funktioniert das wenn Sie das Gehäuse im Spülwasser schrubben, so werden alle Schmutzpartikel sofort herausgespült. Im Anschluss einfach mit klarem Wasser abspülen und schon sind Sie fertig mit dem Fleischwolf reinigen.

Kann der Fleischwolf in die Spülmaschine?

Ob Sie zum Fleischwolf reinigen Ihre Spülmaschine nutzen können, entnehmen Sie bitte der Gebrauchsanweisung des Geräts. Dort muss es explizit beschrieben Sein, das die Teile für die Spülmaschine geeignet sind. Ist das nicht der Fall, sollten Sie beim Fleischwolf reinigen auf die Spülmaschine verzichten. Noch ein kleiner Tipp, sie finden im Handel diverse Desinfektionsmittel mit welchen Sie auch den letzten Keim von Ihrem Fleischwolf entfernen. Bei häufigen Gebrauch sollten Sie von Zeit zu Zeit auf diese Möglichkeit zurückgreifen.