Die Burger Patty Presseburger patty presse

Eine Burger Patty Presse ist ein hilfreiches und geradezu unterlässliches Haushaltsgerät für alle, die gern Hamburger essen. Denn nur wenn die Pattys, also die Bratlinge aus dem Hackfleisch, gleichmäßig geformt sind, können die Burger perfekt gelingen. Das schafft man mit einer Burger Patty Presse, die durch gleichmäßigen Druck des Oberteiles sogar die typischen Rillen ist Fleisch zaubert.

 

 

Und so funktioniert eine Burger Patty Presse:

Eine Patty Presse besteht aus zwei Teilen – dem Ober-und dem Unterteil. In das Unterteil wird das Hackfleisch eingefüllt, wobei dieses perfekterweise abgewogen werden sollte, damit alle Bratlinge gleich groß werden. Wird zu viel Fleisch mit einem Mal in eine Patty Presse gefüllt, quillt dieses am Stempel vorbei nach oben heraus.

burger patty presseDas Oberteil besteht aus einer stempelähnlichen Platte, die in der Mitte mit einem stabilen Griff ausgestattet ist. Damit kann das Oberteil auf das Fleisch gedrückt werden. So entsteht der fest zusammengedrückte Bratling, der auch beim Wenden in der Pfanne nicht zerfällt. Außerdem hat das Hackfleisch auf der Oberfläche die für einen Burger so typischen Rillen.

Mit etwas Übung kann so mit einer Burger Patty Presse der perfekte Bratling für selbstgemachte Hamburger entstehen.

Wer bislang die Patties für seine Burger selbst geformt hat weiß, dass diese oft ungleichmäßig dick werden, und außerdem nicht gleichmäßig fest zusammenhalten. Deshalb lohnt die Anschaffung einer Patty Presse, wenngleich auch hier ein wenig Übung für die perfekten Pattys angebracht ist. Denn der gleichmäßige Druck ist entscheidend. Burger Patties formen ist damit allerdings nach einer kurzen Eingewöhnungsphase ein Kinderspiel, und wird von den meisten Liebhabern des Hamburgers sehr geschätzt.

 

Hinweise zur Benutzung der Patty Presse:

Um Burger Patties formen zu können, sollte das Fleisch abgewogen werden. Außerdem ist es wichtig, mit dem Oberteil der Presse gleichmäßigen Druck auszuüben.

Einen Tipp gibt es außerdem noch: wer sowohl Unter- als auch Oberteil der Presse mit Frischhaltefolie auskleidet, kann den Patty nicht nur super einfach aus der Presse entnehmen, sondern hat diese auch immer sauber zur Hand. Lästiges Abwaschen entfällt damit. Zumindest in der unteren Hälfte sollte man sich diesen Tipp zunutze machen, da man den Patty sonst schwierig herausbekommt, ohne diesen wieder kaputtzumachen oder zu verformen.

 

Hinweise für den Kauf einer Burger Patty Presse:

Hat man sich entschlossen, eine Patty Presse kaufen zu wollen, so steht man vor einer großen Auswahl. Die Größe ist bei allen Patty Pressen in etwa gleich, da ja der fertige Bratling auch ungefähr die gleiche Größe haben soll.

Doch das Patty Presse kaufen stellt den Interessent vor einige Entscheidungen. Da gibt es die klassischen zweiteiligen Pressen. Diese sind im Idealfall aus antihaftbeschichtetem Alu gefertigt, wobei es auch Modelle aus Kunststoff oder eine Kombination aus Beidem gibt.burger patty presse

Man kann allerdings auch einteilige Patty Pressen kaufen. Und schließlich gibt es noch die Doppel-Presse für alle, die oft für mehrere Personen Hamburger herstellen wollen. Wer ständig mehr als eine Handvoll der Bratlinge herstellen will, für den lohnt sich die Doppelpresse. Denn wer eine Patty Presse kaufen will, der sollte sich die Arbeit damit so einfach wie möglich machen. Aus diesem Grund sollte die Menge, die hergestellt wird, eine Rolle bei der Entscheidung spielen.

Außerdem gibt es auch noch die Mini Patty Presse zu kaufen. Damit werden Patties für die Kleinen hergestellt. Kinder mögen es etwas kleiner – sie sind mit einem ganzen üblich großen Burger oft überfordert und können diesen schlecht essen. Nicht nur für den Kindergeburtstag eine super Idee, denn auch viele Erwachsene wissen beim Grillen die kleinen Bratlinge zu schätzen.

Verschiedene Burger Patty Pressen bekommen in Vergleichen und Tests gute bis sehr gute Beurteilungen. Die meisten davon unterscheiden sich weder in der Größe noch im Preis wirklich eklatant. Meist muss man mit einem Preis um die 10 Euro rechnen, wobei es auch schon preiswerte Modelle um die 7 Euro gibt, und Premiumartikel bis 20 Euro.

Jedoch hat die eine oder andere Burger Patty Presse Vor-und Nachteile, die sie sich von den anderen Modellen unterscheidet.

So gibt es Modelle, bei denen zwei verschiedene Größen der Bratlinge möglich sind. Oder auch solche mit besonders robusten Teilen und Materialien. Eventuell sind die Griffe abnehmbar, es gibt eine Hebevorrichtung für einfacheres Entnehmen des zusammengepressten Fleisches oder auch Extras im Lieferumfang wie Antihaftpapier oder Rezepte.

Will man eine Patty Presse kaufen wird man mit Modellen konfrontiert, die extra für vegetarische Burger geeignet sind, solche mit gummierten Griffen und Füßen oder Andere, die von hoher Qualität sind oder besonders einfach zu handhaben. Am besten ist es hier, man probiert es einfach mal aus und schaut, mit welchem Modell einer Burger Patty Presse man am besten zurechtkommt.

 

Das sind die Vor-und Nachteile der Modelle

Soll eine Patty Presse gekauft werden, sollte zunächst die Art der Presse festgelegt sein. Sie alle haben Vor-und Nachteile.burger patty presse

So hat die klassische Burgerpresse den Nachteil, dass nicht alle Modelle antihaftbeschichtet sind. Der Vorteil ist dagegen eine leichte Reinigung, einfach Bedienung und sie sind handlich und meist leicht. Eine Burger Patty Presse burger patty pressesollte in der Küche keinen großen Platzbedarf haben, da sie nur ein kleines Hilfsmittel von vielen ist, die untergebracht werden müssen.

Die Doppelte Burger Patty Presse ist praktisch, wenn viel auf einmal hergestellt werden soll. Die Handhabung ist allerdings schwieriger, und bei nicht so viel Übung in der Nutzung entstehen ungleichmäßige Bratlinge. Die Mini-Burger-Presse ist handlich und klein, und ideal für Kinderfeste. Sie ist allerdings nicht für normale Hamburger geeignet, sondern nur für kleine Snacks, die bei der Gartenparty mit auf den Grill wandern.

 

Das Material der Burger Patty Presse

Die Presse soll nicht so schwer sein, dass die Benutzung schwer fällt, jedoch ist ein gewisses Eigengewicht (zum Beispiel durch Guss) von Vorteil. Damit lässt sich besser das Verdichten des Fleisches erreichen als mit einer reinen Kunststoffpresse.

Eine Burger Patty Presse aus Edelstahl oder Kunststoff hat den Vorteil, für den Geschirrspüler geeignet zu sein. Hat der Stempel einen Holzgriff oder ist die ganze Presse aus Alu-Guss hergestellt, muss mit der Hand abgewaschen werden.

 

Diese Hersteller für Patty Pressen sind berühmt

Seit die Herstellung und der Kauf von Burger Patty Pressen erheblich zugenommen hat, gibt es Modelle von vielen verschiedenen Herstellern. Ein paar davon wollen wir hier vorstellen, die bei Vergleichen und Kundenrezessionen immer wieder gute Noten erhalten:

Das sind zum Beispiel Weber und Rösle, Outdoorchef und Landmann. Viele weitere Hersteller bringen immer neue Pressen auf den Markt, die sich nur leicht im Aussehen und der Handhabung unterscheiden. Will man eine Patty Presse kaufen, die XXL-Burger oder Minis herstellt, ist das Angebot natürlich eingeschränkter, aber auch diese sind zu haben.

 

Besonderheiten herstellen

Hat man eine Burger Patty Presse im Haus, wird es nicht lange dauern, und man möchte damit ein paar Experimente starten. Dank einer solchen Burger Patty Presse kann der Bratling besonders gleichmäßig geformt werden. Dadurch ist es auch möglich, einen gefüllten Hack-Bratling auszuprobieren. Dazu drückt man etwas Hackfleisch mit der Patty Presse zu einer dünnen Platte. Dann gibt man in die Burger Patty Presse die Füllung (Achtung! Nicht zu viel!) und dann den zweiten Teil des Hacks darüber. So entsteht der gefüllte Bratling, der dann ideal in der Pfanne oder auf dem Grill seine Bräunung erhält. Sehr lecker ist es, wenn man zwischen zwei kleine Hackportionen eine Scheibe Käse legt, bevor man presst. Probieren Sie es einfach mal aus!

burger patty presseNatürlich ist es jedem selbst überlassen, wie der das Hackfleisch zubereitet, ehe er die Burger Patty Presse zum Einsatz bringt. Aber wer nicht so ganz zufrieden ist oder mal was anderes ausprobieren will, sollte sich nicht nur eine Burger Patty Presse zulegen, sondern auch für das Hack mal ein anderes Rezept ausprobieren.

Ideal ist für einen Burger Hackfleisch, welches zu 100% aus Rindfleisch besteht, wobei natürlich auch Gemischtes geht. Die meisten kaufen Halbe-Halbe Schwein und Rind. Der Fettanteil sollte aber nicht über 20 bis 30% liegen, weshalb sich Rinderhack besser eignet.

Wichtig ist, das Hackfleisch gut zu kneten. Dabei wird Salz und Pfeffer untergearbeitet, sofern das nicht schon beim Fleischer geschehen ist. (Unbedingt danach fragen, ob es gewürzt oder ungewürzt ist!). Wer möchte, kann natürlich auch andere Gewürze hineinbringen, wie Worchester-Sauce, oder auch Asia-Gewürze, Kräuter und vieles mehr. Nicht unterarbeiten sollte man allerdings Ei. Das führt zu klebrigem Hack, welches sich schlecht aus der Form löst. Außerdem ist es eigentlich dafür da, dass der Bratling nicht zerfällt. Durch das Pressen mit der Burger Patty Presse ist dies unnötig. Unbedingt sollte man beim Kauf auf eine gute Qualität achten, egal von welchem Tier man das Fleisch verwendet.

Ein Tipp noch: damit das Fleisch an der Burger Patty Presse möglichst wenig anhaftet, (wenn man den Trick mit der Frischhaltefolie nicht anwenden möchte): Das Hackfleisch muss kalt sein. Denn dann klebt es nicht so sehr und der Pattie löst sich leichter vom Guss oder Kunststoffteil der Presse. Ein wenig Öl in die Presse zu pinseln hilft ebenfalls. Nicht nutzen sollte man den oft gelesenen Tipp, ein wenig Wasser zuvor in die Form zu geben. Denn dieses presst sich in das Fleisch und sorgt beim Braten für Spritzer.

Zum Stapeln mehrerer Patties sollte Backpapier dazwischen gelegt werden. Dafür kann entweder handelsübliches Backpapier geviertelt werden, oder man kauft spezielles Burger-Backpapier, welches rund ist. Im Internet ist es günstig zu bekommen.

 

Hier nun noch einmal die Burger Patty Pressen im Überblick:

* Preis wurde zuletzt am 15. November 2018 um 15:32 Uhr aktualisiert

Das GRÄWE® Hamburgerpressen-Set besitzt einen Komfortgriff und macht es deshalb noch einfacher, aus Hackfleisch die typische Form für einen Hamburger herzustellen. Die Presse besteht aus Aluguss und ist antihaftbeschichtet. Der Stempel sorgt für Rillen in der Oberfläche des Fleisches. Damit diese gleichmäßig auf der gesamten Oberfläche verteilt werden, ist das Oberteil mit einem Griff in der Mitte ausgestattet, der für gute Druckverteilung sorgt.

Die GRÄWE® Hamburger Presse hat einen Durchmesser von 12 cm und eine Höhe von ca. 8,5 cm. Im Lieferumfang befinden sich außerdem 25 Blatt Backpapier und zwei Rezepte, die die Patties besonders gut gelingen lassen.


* Preis wurde zuletzt am 15. November 2018 um 14:03 Uhr aktualisiert

Die Sagaform Hamburger Presse ist komplett aus Kunststoff gefertigt. Sie ist ein unerlässlicher Helfer für alle Fans von Hamburgern, die gern gleichmäßig große und gleich gute Hamburger herstellen wollen.

Füllt man ca. 100 Gramm Hackfleisch ein, so entsteht ein Bratling von ca. 1 cm Dicke, also genau richtig für die Zubereitung der Hamburger. Doch wer möchte, kann auch etwas mehr Fleisch nehmen – es ist hier keine unmittelbare Begrenzung bei 100 Gramm vorgegeben. Der Durchmesser der Presse ist wie üblich ca. 12 cm.

Die Sagaform Hamburger Presse ist ein handliches Gerät, das hält, was es verspricht.


Ein elektrischer Grill für Hamburger kommt von Melissa. Fettarm, lecker und perfekt gebraten – so kommen die Patties aus diesem Grill.

Die Handhabung des Gerätes ist einfach und selbsterklärend – die Griffe sind hitzeisoliert und werden somit nicht heiß. Außer dem klassischen Burger aus Hack kann mit dem Hamburger Grill natürlich auch Anderes zubereitet werden. So zum Beispiel leckere Gemüse oder Fischfrikadellen.

Der Melissa Hamburger Grill ist zudem ausgestattet mit einem Überhitzungsschutz und Anti-Rutsch-Füßen. Die Leistung beträgt 800 Watt; die Maße sind ca. 24 x 10 c 21 cm. In 4-8 Minuten je nach Fleischmenge sind die leckeren Bratlinge fertig.