Einfache Spritzgebäck Rezepte zum selber machen
spritzgebäck rezept

Auf dieser Seite stelle ich Dir mehrere Spritzgebäck Rezepte zur Verfügung, die Du einfach und unkomliziert nachmachen kannst. Du benötigst hierzu im besten Falle einen Fleischwolf mit dem entsprechenden Spritzgebäckaufsatz und für den Teig eine Schüssel und einen Mixer oder eine Küchenmaschine, die gleich alle Funktionen bietet. Ich werde Dir unter jedem Rezept auch ein Video bereit stellen, in dem die Vorgänge noch einmal beschrieben sind.


 

⇒Omas Spritzgebäck Rezept⇐

 

Für dieses Spritzgebäck Rezept benötigst Du 250g Mehl, das Du durch ein Sieb in eine Schale gibst. Dazu kommt noch einmal 250g Stärkemehl, was ebenso durch das Sieb in die Schale gegeben wird. Hinzu kommen 200g gemahlene Mandeln und 250g Zucker und 2 Priesen Vanilie Zucker. Nun kommen 375g weiche Butter hinzu, die Du vorab in kleine Würfel schneiden solltest, damit die Butter später besser in die Masse eingearbeitet werden kann. Zu guter letzt noch ein Ei hinzu geben und die Masse gut verrühren oder verkneten.

Jetzt sollte der Teig über mehrere Stunden oder Tage kalt gestellt werden. Nach dieser Ruhezeit formst du aus dem Teig kleine Stücke und gibst sie in den Fleischwolf, der mit einem Spritzgebäck Aufsatz versehen ist.

Die länglichen Stücke nun auf ein Backblech mit Backpapier geben und 20-30 Minuten goldbraun Backen. (Mit der Form des Gebäcks kannst Du natürlichen variieren). Um dem ganzen noch einen noch süßeren Geschmack zu verleihen kannst du das fertige Spritzgebäck noch mit den Enden in Schokolade tunken und schlußendlichen servieren.

 

  • 250g Mehl
  • 250g Mehlstärke
  • 200g gemahlene Mandeln
  • 250g Zucker
  • 2 Priesen Vanilie Zucker
  • 375g weiche Butter
  • ein Ei


 

⇒Spritzgebäck besser als vom Bäcker⇐

 

Dieses Spritzgebäck Rezept ist sehr lecker und findet bei allen Familienfeiern zur Weihnachtszeit Verwendung. Man benötigt hierfür 750g Mehl in einer großen Schüssel, 375g Zucker, zwei Eier mit Eigelb plus Eiweiß, 435g Butter in Würfel geschnitten für eine bessere Verarbeitung, ein Päckchen Vanillezucker und ein halbes Päckchen Backpulver. Alle Zutaten werden gut vermengt, bis eine gleichmäßige Konsistens entsteht und danach wird der Teig für ungefähr eine Stunde kalt gestellt. Anschließend den Teig wie im Video zu sehen portionieren und nochmals kalt stellen.

Nun können die portinierten Stücke einzelt in den Fleischwolf oder die Küchenmaschine gegeben werden und durch den gewünschten Aufsatz gelassen werden. Die fertigen Streifen können nach belieben in Form gebracht werden und ca. 15 Minuten bei 200 Grad auf einem Backblech goldbraun gebacken werden.

 

  • 750g Mehl
  • 375g Zucker
  • 2 Eier
  • 435g zimmerwarme Butter in Würfel
  • ein Päckchen Vanillezucker
  • ein halbes Päckchen Backpulver


 

⇒Türkisches Spritzgebäck in Zuckersirup⇐

 

Für dieses orientalische Spritzgebäck Rezept wird ein Topf mit 2 Gläsern warmgekochtem Wasser benötigt. Darin wird 50 Gramm Butter geschmolzen. Dem warmen Butter-Wassergemisch, werden nun 2 1/2 Gläser Mehl beigemengt und es wird daraus ein Teig geknetet. Der fertige Teig wird zunächst in eine Schüssel zum abkühlen gelegt.

Zur Herstellung des Zuckersirups benötigst Du zwei Gläser Wasser in einem Topf, 3 Gläser Zucker. Wenn sich der Zucker durch kochen im Wasser aufgelöst hat wird der Saft einer halben Zitrone hinzu gegeben und verrührt. Der Sirup kann nun zunächst zum abkühlen stehen gelassen werden.

Jetzt kann sich wieder dem abgekühlten Teig gewitmet werden. Er wird in eine Schale gegeben und es werden drei Esslöffel Grieß und ein Esslöffel Speisestärke hinzu gegeben. Zu guter letzt noch drei Eier hinzu. Der Teig kann nun noch einmal verknetet werden. Falls der Teig beim Kneten zu fest werden sollte kann noch ein Ei hinzu gegeben werden, bis er glatt und gleichmäßig ist.

Der Teig wird dann in einen Spritzbeutel gefüllt und in einer Pfanne oder einem Topf mit reichlich heißem Pflanzenöl wie im Video zu sehen zu Kreisformen in das Öl gelassen. Nach dem Fritieren kann das Spritzgebäck abgetupft und mit dem Sirup glasiert werden.

 

Zutaten für den Teig:

  • 50 gr. Butter
  • 2 Gläser Wasser
  • 2 1/2 Gläser Mehl
  • 3 Eier
  • 3 Esslöffel Grieß
  • 1 Esslöffel Speisestärke
  • Pflanzenöl

Zutaten für die Glasur:

  • 2 Gläser Wasser
  • 3 Gläser Zucker
  • Saft einer halben Zitrone


 

⇒Spritzkuchen selber machen⇐

 

Um dieses Spritzgebäck Rezept nachmachen zu können benötigst du zu Anfang wie gewohnt eine Schüssel, in der Du 260ml Wasser, 8ßg Butter und 2 Messerspitzen Salz aufkochst. Hinzu kommen 160g Mehl, welches so lange einerührt wird, bis der Teig eine homogene Masse ergibt. Dann wird der Teig in eine Ruhrschüssel gefüllt und muss nun ca. 5 Minuten abkühlen. Wenn der Teig abgekühlt ist kommen 3 Eier unter ständigem rühren hinzu. Jetzt kann der Teig in einen Sprizbeutel mit Sterntülle gefüllt werden.

Schneide nun Backpapier in einen Streifen, wie im Video zu sehen und steiche es dünn mit Öl ein um es einzufetten. Der Teig wird jetzt in zwei übereinander liegenden Ringen aufgetürmt und das Loch, was dabei in der Mitte entsteht sollte etwas vergrößert werden, weil es sich beim Backvorgang ansonsten komplett verschließen würde.

Die Kuchen kommen nun in eine Fritöse oder in einen Topf mit heißem Fritierfett und werden von beiden Seiten fritiert.

Wenn die Kuchen das Ölbad hinter sich haben können sie mit einer Glasur, die aus Puderzucker und Milch besteht bestrichen werden. (200g Puderzucker, 2-3 Esslöffel Milch oder Wasser).

 

  • 80g Zucker
  • 2 Messerspitzen Salz
  • 3 Eier
  • 260ml Wasser
  • 160g Mehl
  • Fritierfett
  • etwas Öl
  • Backpapierstreifen

Glasur

  • 200g Puderzucker
  • 2-3 Esslöffel Milch oder Wasser